Wissen Sie eigentlich...

...was auf sie zu kommt? Wir wollen es Ihnen verraten, damit Sie sich erstens freuen können und zweitens planen können, wofür Sie Ihr Sparschwein füttern:

Zunächst wird es drei neue Varianten der BR 50 mit geschlossener Schürze geben:

  • 40253-01 BR 50 1242, 3-domig, Kastentender, DB, Epoche 3
  • 40254-01 BR 50 495, 4-domig, Kabinentender, DB, Epoche 3
  • 40255-01 BR 50 446, 3-domig, Kabinentender, DB, Epoche 4

Außerdem: freuen Sie sich auf die folgenden Lokomotiven in dieser geplanten Reihenfolge:

  • 40289-01 BR 89 7417 (T3), DB, Epoche 3
  • 40290-01 BR 89 6016 (T3), DR, Epoche 3
  • 40112-01 Motordraisine KLV 12, DB, Epoche 3
  • 40294-01 BR 94 1538, DB, Epoche 3, mit Riggenbach-Gegendruckbremse, BW Dillenburg
  • 40300-01 Elektrolok E41, DB, blau, Epoche 3
  • 40301-01 Elektrolok E41, DB, chromdioxydgrün, Epoche 3
  • 40237-01 BR 38 3553, DB, Epoche 3, Kastentender
  • 40239-01 BR 38 3290, DR, Epoche 3, Kastentender

Auch einige neue Projekte haben wir auf der ToDo-Liste:

  • 40274-01 BR 74, DB, Epoche 3, als pr T 12 fast 1.000 mal gebaut und bis 1968 im Einsatz
  • 40270-01 BR 70 / bayr. Pt2/3, DB, Epoche 3, unverwechselbar wegen des großen Abstands zwischen Lauf- und Treibachse, eine Heißdampflok für leichte Personenzüge
  • 40256-01 BR 56.2 (pr. G 8), DB, Epoche 3, quasi eine BR 55 mit Bissel-Vorlaufachse
  • 40257-01 BR 56.2 (pr. G 8), DR, Epoche 3, quasi eine BR 55 mit Bissel-Vorlaufachse
  • 40258-01 BR 55, DB, Epoche 3
  • 40259-01 BR 55, DR, Epoche 3

Über die weitere Entwicklung finden Sie stets aktuelle Informationen hier auf unserer Webseite.

Die geplante Ausstattung

Zusätzlich zur Serienausstattung ist für diese Modelle vorgesehen:

  • Decoder mit USP und Energiespeicher sowie zahlreichen Funktionen und Sound bereits integriert
  • Originalsound
  • Dampferzeuger (Dampfloks)
  • Pantograph ein- und ausfahrbar (Eloks)
  • Mindestradius von 914 mm (Lenz R1) befahrbar
  • Federpuffer
  • Fahrgestell Metall
  • Geräuschlose Motorregelung ermöglicht gleichmäßigen, ruckfreien Lauf und besonders gute Langsamfahreigenschaften
  • Die Drehzahl des Motors wird durch einen auf der Motorachse montierten Winkel-Magnetsensor ermittelt
  • An beiden Seiten der Lok befindet sich die automatische, im Digitalbetrieb fernbedienbare Lenz-Kupplung mit Kurzkupplungskulisse
  • Original-Kupplungshaken (Zubehör) kann verwendet werden
  • Konstant helles Spitzenlicht vorne und hinten, die Lampen sind mit wartungsfreien LEDs ausgerüstet, der Lichtwechsel erfolgt in Abhängigkeit der Fahrtrichtung
  • Spitzenlicht kann im Digitalbetrieb vorne und hinten getrennt ein- und ausgeschaltet werden, die Helligkeit kann separat von anderen Beleuchtungen eingestellt werden
  • Die Führerstandsbeleuchtung ist getrennt vom Spitzenlicht schaltbar, die Helligkeit kann separat von anderen Beleuchtungen eingestellt werden
  • Der Rangiergang verringert die Geschwindigkeit der Lok um ca. die Hälfte, Rangierbewegungen können also besonders feinfühlig durchgeführt werden; Rangierlicht bedeutet, dass sowohl die vorderen als auch die hinteren (weißen) Lampen unabhängig von der Fahrtrichtung eingeschaltet sind

Seitenanfang